Archive for the ‘Bestickt’ Category

ein schatz

ein geschenk zur erstkommunion sollte es sein. die idee: eine dose für so allerlei, was ein mädchen für behütenswert hält.

ich hoffe, sie ist bereits gefüllt….

herzlichst

an alle, die sich desöfteren hier zu wort melden

und an alle stillen leserInnen

an alle kursteilnehmerinnen der letzten jahre, die treuen und die neuen

an alle meine filzschwestern aus der filzschule, ob mitschülerin oder dozentin, die meinen weg begleiten

 – ich wünsche euch heute einfach mal herzlichst einen guten wochenendspurt, die aussicht auf ein schönes wochenende – ich freue mich auf ein wieder-sehen!

blätter

blätter fallen

als welkten in den himmeln ferne gärten

– oft bemüht und nie vergänglich…

es wird herbst

nunofilzschal aus chiffon, blätter aus merino-seiden -vorfilz, bestickt.

bunte stunde(n)

lust auf bunt und in farbe – die zeiten des  schwarz-weiß fernsehens sind vorbei (obwohl ich mich tatsächlich noch an diese kiste erinnern kann…) –  ich tätigte einfach den griff in die kunterbunte vorfilzkiste und filzte, was mir so einfiel – immer im herzen bei meiner freundin, deren geburtstag nahte.

das war mir dann irgendwie immer noch zu unbunt, zu statisch und unbelebt – also:

einfach noch einen freitagmittag, nachmittag, abend und nacht (ich bin halt noch nicht so schnell) mit sticken verbringen – von fast manischer betriebsamkeit ergriffen, bis ich einen schlußstich setzte und die tasche für fertig erklärte – bereits von der lust auf eine neue verfolgt….

und nachdem ich mich nicht zwischen den ganzen bildern entscheiden kann…

zeige ich heute soviele ich will….

tea time

…ich will doch nur spiel`n….

ist doch ne kleinigkeit

wie ist es wohl, diese worte zu hören? es kann sehr entgegenkommend, freundlich sein – es ist eine kleinigkeit für mich, dir zu helfen, für dich etwas zu tun, für dich da zu sein

eigentlich schön, so eine kleinigkeit…

manchmal werden kleinigkeiten, die man schafft,wenn man sie mit den werken anderer zu vergleichen anfängt

lästig, fast peinlich, irgendwie unrühmlich , ja ZU klein.

geht euch das auch manchesmal so?

während eines (zugegebenermaßen langen) telefonats entstanden diese kleinigkeiten – keine wunderwerke des designs, keine neuerfindungen, keine technischen innovationen, keine großprojekte –

kleinigkeiten eben – oft findet das leben im kleinen statt, leise, unspektakulär, anders als geplant

das hat dann auch nichts mit erdbeeren zu tun….eher mit stachelbeeren, zitteraalen oder miesmuscheln…aber die lassen sich nicht wirklich ansprechend filzen…wobei letzteres wohl auszuprobieren gilt

bäumchen-rüttel-dich

bäumchen-rüttel-dich

bäumchen-schüttel-dich

wirf gold und silber über mich!

bäumchen, zaunkönig und goldfisch – bunt war heute die laune!

habe ich jemals gesagt, kugeln seien langweilig???