julischaf

endlich – endlich konnte die schur stattfinden….da dieses ereignis für alle seiten auch eine gewiße aufregung bedeutet, hielt sich die begeisterung der betroffenen wie jedes jahr in grenzen

und doch siegte nach dem termin die erleichterung über die erleichterung – obwohl die ouessants als kleinste europäische rasse gelten ist der wollertrag wirklich groß – fünf dicke, wunderschöne vliese liegen nun zum lüften im stadl. mit durchschnittlich 28mic ist die wolle fein  und die fasern sind mit bis zu 35cm (je nach tier) richtig schön lang. im gefilzten zustand ist es wahrlich kuschelig und variiert farblich von hellem grau an den spitzen über sattes braun bis zu schwarz. das grau wird von jahr zu jahr dominanter – auch schafis werden älter! ein blick auf die herbst- und wintertracht läßt das farbspiel erahnen

nach getaner arbeit lernen sich freunde neu kennen

und frauchen kann wieder filzen und sich nach getaner arbeit wohlig eingehüllt zu ruhe setzen –

 in diesem jahr auch im juli nicht wirklich ungewöhnlich…

Schreiben Sie einen Kommentar