Posts Tagged ‘weihnachten’

weihnachtsmarkt für kunst und design in lindau

auch ich und die nasenküssergang

machten uns auf den weg nach lindau und ans wasser…ja ja , der see… endlich mal wieder hier…

25 ausstellerInnen bestückten, bevölkerten und heimelten sich im zeughaus auf der lindauer insel an – ganz schnell! wie bereits im letzten jahr fühlte sich die atmosphäre laut ursula an wie an einem klassentreffen. ob seifen, papier, textil, ton, pappmachee, treibholz oder filz, jeder brachte seine kunst – stückchen ein. und: zusammen mit den bunten und interessierten gästen wurde es wirklich ein großes ganzes.

nach einer stimmungsvollen eröffnung mit licht im dunkeln und jodler im stillen lief der markt wie ein uhrwerk

mehr bilder und infos zu den verschiedenen ausstellerInnen findet ihr hier – liebe standkolleginnen, euch eine wunderbare adventszeit; danke für gute gespräche und vieles zum lachen!

liebe ursula, liebe steffi, liebe suzanne, danke für die beste marktvorbereitung und -durchführung und für all die liebevollen kleinigkeiten für uns standlerInnen.

weihnachtserinnerung

die sonne brachte die donau heute den ganzen tag zum glitzern – wie flüssiges silber zog sie sich durchs tal

weihnachtsbäume verlassen leise die wohnstatt – fast scheinen sie sich zu schämen, in der falschen jahreszeit gelandet zu sein

auch andere bäume fallen – das gute wetter lockt die baumsäger aus ihren behausungen (eine speziell niederbayrische spezies??)

alte laub- und obstbäume machen platz für rasen…..

gerettet dieses frische mistelholz am apfelast – daraus eine perle, handgeschnitzt mit gestickter erinnerung an überbordende  mistelbüsche und ihre verstohlenen küsse

….weihnachtserinnerungen…

 

wie die maus im haberstroh

besuch bekommen – und gleich soviel – ja, das ist der verspätete verwandschaftsweihnachtsbesuch für unsere kleine herde – direkt vor ihrer schnauze, die darauf stundenweise mit ziemlich verhaltener begeisterung und enormer aufregung und gefühlswallung reagierte – wie im richtigen leben halt

….

ein weihnachtsfest mit echter begeisterung liegt hinter uns und das neue jahr klopft bereits vorsichtig an

möge es ein gesundes, glückliches und gefühlvolles werden, voll kleiner alltäglichkeiten, die das herz wärmen – wenn man sie läßt

in diesem sinne

lebe glücklich, lebe froh

 

wie die maus im haberstroh – ein gutes neues!

merry moschtkopf

das wochenende habe ich am see verbracht

am weihnachtsmarkt kunst & design im zeughaus auf der lindauer insel

historisches gemäuer – warm und trocken – eine gemütliche und stimmige runde von frauen aller gewerke – buntes und fröhliches publikum – spitzenverköstigung – eine gelungene herzliche organisation von steffi, suzanne und ursula

vielen dank!

 

sommer in orange

 

1980 – eine bhagwan-kommune aus berlin zieht nach thalbichl, ein oberbayrisches dorf, um dort ein therapiezentrum zu errichten – eine wahre gaudi…

wer den film von markus h. rosenmüller, kurz rosi noch nicht gesehen hat – bitte zur erbauung einplanen

wer den film nicht sehen kann, weil er nicht in bayern wohnt und er evtl. gar nicht zu sehen ist – weinen und später mal ausleihen

und für alle bayerinnen und nicht-bayerinnen eine kleine auswahl aus den neuen halsbändern für die wies`nsaison oder einfach zur jeans – einige sind im dawanda-shop zu erwerben, viele liegen hier schon für die weihnachtsmärkte bereit.

wenn also genau die wunschfarbe fehlt oder ein band ganz genau angepasst werden soll, einfach melden.

engelwerkstatt

es war ein richtiges engelwetter, dicke flauschige himmlische flocken deckten den hof unter eine weiche weiße decke, die laute der welt wurden leiser und in den herzen der kinder bereitete sich ein platz.

ist es kitschig, wenn ich sage dass diese zwei stunden auch mir das herz geöffnet haben?

auch, wenn ich wahrlich nicht zum ersten mal diesen kurs geleitet habe, diese engelchen bereits viele jahre auf dem (nicht vorhandenen) buckel haben, sie zum weihnachtlichen inventar gehören  –

dieses mal schienen sie sich mit den kindern verselbstständigt zu haben.

es wurde emsig, aber nicht hektisch gewickelt, geschnürt, gedreht, verflochten

es entstanden schneeflocken, wolken, wolkenvögel, engelbabies

und das alles im starken, feuerbewärmten schutz des uralten tonnengewölbes, während draußen der schnee fiel und fiel…

ehrliche begeisterung ist bei kindern nicht zu hören, sie ist vielmehr zu spüren – braucht oft nicht viele worte, dafür bewegung und lachen –

….als ob ein engel vorübergegangen ist, gerade eben.

zuckerstangen

herzen, äpfelchen…

alles, was rot ist und so richtig von weihnachten träumen läßt wurde heute in gemütlicher kursrunde  im gARTen hengersberg gefilzt. platz finden wird es an kränzen, gestecken oder sogar am weihnachtsbaum in der guten stube.

die ein oder andere wird es sich wohl vielleicht dreimal überlegen, ob diese herzensdinge tatsächlich als geschenk herhalten sollen – vielleicht für die freundin?

aber es muß schon die allerbeste sein…!

alle jahre wieder

eine woche vor dem sickinger advent kommt es zu menschenaufläufen auf tisch und regal.

maria, josef und das kindelein treffen auf engel, hirten und schafe – man versammelt sich noch einmal, bevor alle getrennte wege gehen und ein bisschen weihnachtsvorfreude in verschiedenste häuser bringen werden.