Posts Tagged ‘filznetzwerk’

Filzbegegnung in Bad Schandau


Eine echt schöne Woche habe ich in Bad Schandau verbracht – am meisten hat mich die tolle Organisation, die Umtriebigkeit und die Herzlichkeit der sächsischen Filzergemeinschaft beeindruckt – vielen Dank euch allen für den warmen Empfang und all eure Mühen.

Angefangen hat die Woche mit einem Vorkurs bei Sabine Reichert-Kassube. (neben 3 anderen Kursen mit Heidi Greb, Anemie Koenen und Anette Quentin-Stoll).

Sie führte uns ausführlich und geduldig in ihre Art des Röcke filzens ein und unsere Gruppe hatte – ganz im Thema verhaftet – auf engstem Raum eine Menge Spaß.

Den Nachmittag vor dem offiziellen Beginn der Begegnung (weitere Eindrücke hier von findet ihr HIER) nutzten wir um Bad Schandau etwas näher zu erkunden – unter anderem mit dem historischen Personenaufzug aus dem Jahre 1905.

Das Treffen verlief kreativ, lustig, launig, bisweilen etwas lauter in ungebrochen guter Stimmung aller über 70 Teilnehmenden aus ganz Deutschland, Niederlande und Österreich.

Gekrönt wurde die Veranstaltung am Samstag Abend von einem Empfang im Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz, zu dem die sächsischen Filzerinnen sogar eine beeindruckende Ausstellung ihrer Arbeiten vorbereitet hatten (diese Ausstellung ist noch einige Zeit zu sehen – es lohnt sich!) Hier nur ein kleiner Eindruck, da ich vor lauter Begeisterung vergaß, die Werke den Künstlerinnen zuzuordnen – oben jedoch eine Gemeinschaftsarbeit mit geklöppelten Elementen von Evelyn Hertel und Ina Jeromin aus Freiberg und

hier zwei Stücke im Vordergrund von Claudia Blickling.

Ein kleiner Spaziergang mit Blick auf die Schrammsteine und die Elbe rundeten am Sonntag den Aufenthalt im mir bis dato recht unbekannten Gebiet der sächsischen Schweiz ab – Wiederholungsbedarf!

Ein schöner Nebeneffekt des Treffens war die Gewährung der erfolgreichen Zertifizierung meiner Arbeit durch das Qualitätssiegel des deutschen Filznetzwerks (als eine von drei anderen erfolgreichen Teilnehmerinnen) – vielen Dank für die Anerkennung meiner Arbeit.

So bin ich nun inspiriert und wieder mal neu bekräftigt, das was ich hier tue mit Fleiß und auch ein bisschen Stolz weiter zu führen – und mir schon mal den Termin für die 25. Filzbegegnung im nächsten Frühjahr – dann im Kloster Roggenburg – im Kalender für 2020 vorzumerken:

27.02. – 01.03.2020

Bis dahin bleibt alle wohl behütet – es war wirklich schön mit euch allen!

Gehalten und Getragen

…und noch eine Ausstellung:

Mein Beitrag zur Filzausstellung des deutschen Filznetzwerks

„Gehalten und Getragen“ heißt „Obacht“

–  ein wundersames Ei – was wohl daraus schlüpfen möchte?

Mehr über diese Ausstellung könnt ihr HIER erfahren – ebenso ist hier auch der Ausstellungskatalog erhältlich (Foto: Filznetzwerk.e.V.)

oder sie natürlich gerne besuchen

Ausstellungsort: Kulturstiftung Marienmünster
Abtei 3
37696 Marienmünster

Geöffent bis 01.05.2018
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag – 11.00 – 18.00 Uhr