Posts Tagged ‘filzhandpuppe’

wer wohnt da noch auf meinem hof?

 

im ersten grün traf ich mich auf dem alpakahof schreiber in sicking anfang der woche mit fünf angehenden erlebnisbäuerinnen, um mit ihnen für ihre gruppenarbeit am hof eine spiel-, hand- und erzählfigur zu filzen. die pläne reichten je nach hofausrichtung oder -name vom ungarischen hirten in traditionellem gewand über einen frechen fuchs bis zur schnecke, die in ihrem häuschen einfach überall zuhause ist und die dinge aus einer ganz anderen perspektive und aufgrund ihres lebenstempos  auch genauer betrachten kann.

 nach ausgiebiger materialkunde, schablonenüberlegungen und erster hohlfilzerfahrungen wurden zielstrebig filzproben zur farbfindung gefilzt – wilde farbkombis wurden zu harmonischen und aussagekräftigen melierungen – am abend des zweiten tages waren wir dann doppelt so viele!

 ich hoffe, ihr  und eure begleiter seid gut nach hause gekommen – einige hatten ja doch einen recht langen heimweg. es waren schöne tage voller aha-effekte, emsigkeit und guter laune.

euch hirten, füchsen und schnecken wünsche ich eine gute eingewöhnung und viel spaß, wenn die ersten schulklasssen oder feriengäste kommen – seid lieb zu euren bäuerinnen, denn sie haben euch aus ganzem herzen gestaltet.

ich werde mich für diese woche in mein häuschen zurückziehen und die veränderungen, die der frühling mit zauberhänden vollführt in schneckenruhe geniessen – und diese ruhe wünsche ich auch euch allen.

nasigoreng

es gibt tage

da braucht man jemanden

der einen auf die nase küßt.