Posts Tagged ‘filzen mit alpaka’

Tragbar

Meine Proben waren mini mit ihren 12-15cm Durchmesser – an den beiden Kursabenden ging es dann aber in die Vollen…Für Zeitungen, Wollvorräte oder auch Nüsse sollte genug Platz geschaffen werden…

Nach dem Verbrauch von insgesamt mehr als 3 Kg Wolle präsentierten sich die entstandenen Gefäße als Großraumwunder

Mein Tisch ist 2m lang – so kann man sich die Grundflächen denken. Ich freue mich auf die nächste Schursaison  – Heidschnucke ist jetzt wirklich aus…nur noch kleine Reste wanderten auf den Pott, dafür um so mehr Alpaka vom Alpakahof Schreiber und gotländisches Pelzschaf .

Beim Küchenvorräte aussortieren wanderte dahingegen so manche alte Serviette in den Gewürze- oder Teetopf – echtes Küchenfärben eben. Manches Gewürz musste aufgrund seines Alters weichen – aber so blieben mir zumindest die leuchtenden Farben ( hier: Kurkuma, Matcha) erhalten.

Ansonsten experimentiere ich etwas mit Formen und Texturen – einige Ausstellungen würden auf Beiträge warten – mal sehen, was sich so termingerecht aus der Werkstatt schleichen will – ich bin mir da noch nicht ganz sicher…..

Wer auch gerne mal 2 Abende am Thema Nunofilz experimentieren wollen würde – für den Kurs am 22. & 23.3. sind noch Plätze frei. Hier wird ein luftiger Nunofilzschal in Verbindung mit Seide entstehen – willkommen sind auch Neulinge im Filzhandwerk.

 

es gibt kein schlechtes wetter

alpakaschal3

nur unpassende kleidung….

also alpaka gezückt und wieder ein bisschen gekuschelt – bei 11 grad aussentemperatur gerade richtig.

alpakaschal2

und damit es nicht ganz so an die schneekönigin erinnert

alpakaschal4

farbe! jetzt auf ans meer – der wind kann kommen!

babyalpaka

alpakababykragen probe senior

 

nein – das hier war mit sicherheit kein babyalpaka mehr – eher die oma, oder vielleicht doch die uroma…??

ein von einer lieben freundin geschenkter ganzer sack oma – alpakawolle…

nach dieser strukturreichen probe wußte ich immer noch nicht, was ich nun wirklich damit tun sollte. nach einigem hin und her entschloss ich mich, den sack zu entsanden – sprich die wolle zu schütteln und fortan als versandschutz zu verwenden. zumal alpaka ja kein wollfett enthält und dieses seniorendrahthaar auch sehr fusselarm ist. ..kaum war der entschluss getroffen bekam ich vom alpakahof schreiber zwei säcke mit absolut kuschelweicher babyalpakawolle – was für ein traum.

alpakababykragen wollealpakababykragen probe

und da mich die probe so unverschämt ankuschelte legte ich einen – vorerst kurzen – kragen aus.

alpakababykragen auslagen

nun – der boden (hier nach dem 2. (!) kehren) wurde zwar strapaziert, um die stärker in mitleidenschaftgezogenen rohwollfasern auszusortieren –

alpakababykragen bodenalpakababykragen nass

aber das ergebnis versöhnte mich absolut mit der kontemplativen zupfelarbeit beim legen und der vorsichtigen anfilzphase.

alpakababykragen 1alpakababykragen 2

kombiniert mit einer (von mir tatsächlich nicht oft verwandten) 16mic merino und einer ordentlichen portion tussaseidenfasern kann dieses stück klassisch als kragen

alpakababykragen 5

als halsnaher rollkragen

alpakababykragen 3alpakababykragen 4

oder wahlweise auch als cape -kragen getragen werden. und er ist so weich …..

alp3

und sie so süß…..!

 

 

 

hoffest

es war ein wirklich goldener herbsttag! der hof der familie schreiber brummte und summte, soviele interessierte besucher nutzten diesen tag für einen ausflug zum alpakahoffest in sicking.

neben kleinen und größeren andenbewohnern wie z.b. den meerschweinchen stolzierte auch immer wieder ein kamel vorbei – mit kleinem reiter bestückt. der handwerkermarkt verteilte sich über das ganze areal –

besonders die gedrechselten dosen meines nachbarn haben es mir angetan – und ich habe sie mir gegönnt…. (er ist übrigens am adventsmarkt wieder vor ort…!)

mein stand war es nicht nur bunt, es wurde – dank tatkräftiger unterstützung – auch fleissig gefilzt

und ich hatte dieses jahr mal wieder ein kleines bildungsprogramm dabei…

im wahrsten sinne klein aber fein…!

neben führungen durch die ortsansässige dudelsackwerkstatt gab es zudem noch eine modenschau der alpaka-wollstube am hof

in „germany-next-topmodell“- manier übers hauseigene pool. wunderbar verarbeitete alpakastrickwaren waren vertreten und auch zwei sets aus meiner filzwerkstatt – klasse präsentiert von mutter und tochter.

hier noch ein paar werkstattbilder der stolas und kappen

der innenteil besteht aus seidenpongee handgefärbt, befilzt mit gittern und flächen. auf diesen erheben sich verschiedene 3-d-elemente. der randabschluß ist aus alpakafaser einlagig parallel gelegt gefilzt – dadurch erhält er trotz der stabilität auch viel transparenz.

die kappen habe ich aus feiner merino mit einem seiden/andere gewebte stoffepatch gearbeitet

 

auch einige bänder haben verwendung gefunden. so spiele ich gerne vor mich hin – andere kappen finden sich im raum 26 – spätestens ab übernächster woche. denn bereits wirft das nächste große ereignis seine schatten voraus – die 2. hohenlohische filzbegegnung in braunsbach unter dem motto „filz verbindet!“

dort werde ich 2 kurse halten und auch einen kleinen (wahrlich!) teil zur modenschau beisteuern – nachlese zum letzten treffen könnt ihr hier oder hier betreiben – und/oder einfach vorbeikommen – in manchen kursen ist noch das ein oder andere plätzchen frei, infos darüber gibt es hier.

auf dem weg

für euch gefunden – und gleich ins köfferchen gepackt.

dort warten schon einige fliegenpilzkinder, kieselketten, bestickte murmeln und schneckenhauskinder auf die schöne aussicht auf dem hoffest in sicking am alpakahof schreiber am freitag, den 3. oktober ab 10.00. zwischen alpakas, kamelen und meerschweinchen läßt sich die angesagte herbstsonne bei kaffee und kuchen oder anderen leckereien bestimmt sehr stimmungsvoll genießen – ein kleiner bummel über den handwerkermarkt inklusive. dort ist auch ein kleiner stand der filzwerkstatt augentrost zu finden – mit all seinen bewohnern. wie beim letzten mal wird es auch wieder eine modenschau geben – meinen beitrag dazu zeige ich das nächste mal dann auch hier. habe mal wieder mit handgefärbtem alpaka gespielt…

und wer weiß – vielleicht finden sich bis freitag noch mehr solcher bewachsenen behausungen…ich geh gleich mal kucken…

einheitsfreude

ein langer sonniger tag –  nicht nur für die alpakas, die sich gegen nachmittag ob all der besucher gerne in die weiten ihrer weiden zurückzogen –  ging am 3.10. gegen 18.00 für alle beteiligten am alpakahof schreiber zu ende. die ausstellerInnen und handwerkerInnen packten ihre äpfel, seifen, dudelsäcke und einiges andere wieder ein, verräumten drechselbank,  esse oder wie ich die kardiermaschine und stärkten sich noch bei einem gemeinsamen chilli vor dem heimweg (der sich zumindest bei mir ja in recht engen grenzen hält). da ich den ganzen tag am stand stehe, komme ich wirklich NIE zum fotografieren der lauschigen dorfidylle (schaut doch mal hier) – ein paar eindrücke von der großen alpakamodenschau möchte ich jedoch nicht vorenthalten. neben wunderbaren designerstrickwaren aus der schweiz und aus dem schwäbischen schwebten auch einige meiner größtenteils aus alpaka gefilzten accessoires über den laufsteg.

vielen dank, familie schreiber – es war ein wunderbarer herbsttag voller gespräche, farben, anregungen und gemeinsamkeit-

 gerne wäre ich doch aber auch mal auf einem der kamele geschunkelt – vielleicht beim nächsten mal!

mummelig

und noch einmal alpaka – dieses mal als duftige stola.

 in der mitte befindet sich pongeeseide kombiniert mit feiner merino und alpaka – bis auf das schwarze alpaka alles handgefärbt.

wem ich jetzt doch auch lust auf filzen mit alpaka gemacht habe – in nächster zeit werde ich verschiedenste kurse einstellen, in denen ihr genau das ausprobieren könnt – feiner und stabiler filz mit dem ganz gewissen etwas und das auch noch in unmittelbarer gesellschaft der lieben faserspenderInnen….bleibt am apparat, nähere infos gibt es in kürze hier und bei sonja

 

bis dahin bleibt eingemummelt und genießt die wärmenden sonnenstrahlen – hört ihr morgens schon die vögel singen….?!

 

on the rocks

..ja, ja, die erdbeerzeit beginnt, die erste ernte findet bereits ihren weg an frühlingsbereite ohren…gerade eher ein strawberry margeritha on the rocks…

während die kleinen meisen sich emsig die bäuche vollschlagen solange die sonne den schnee zum tauen bringt, um die dunkle nachtgefrörne heil und kugelig zu überstehen, widme ich mich weiter meinem lieblingstier des monats.

 

wohlig weich und trotzdem ein hauch ist dieser schalkragen- 22 kategorisierte  alpakafarben, die unter anderem so wunderbare namen haben wie  light champagne, champagne, latte, light fawn, silver grey, light rose grey… nur um einige zu nennen, gibt es mit zig zwischentönen und meine begeisterung für die naturfarben hat mich mal wieder voll im griff.

aber auch gefärbt macht alpaka einen guten eindruck  – die wolle verliert nichts von ihrem glanz und die verschiedenen farbnuancen malen eine lebendige oberfläche, am liebsten gerade hauchzart ausgelegt.

hier habe ich zusätzlich ein paar tussaseidefasern in ähnlichen tönen eingearbeitet – den fertigen schal ein anderes mal.

und doch….

bin ich unwiderruflich nicht den edeltieren, sondern den ganz profanen schafis verfallen – meine allerliebste goldschmiedefreundin weiß das und hat mich adäquat ausgestattet – hier grast also eine silberne walliser schwarznase gemütlich auf einer steinschafwiese und harrt den lauer werdenden lüften – aber noch braucht sie ihre ach so schöne wolle selber….geduld!

filzen mit alpaka

das neue jahr bringt viele pläne, projekte und viel neugier – gerade widme ich mich immer wieder der interessanten alpakafaser und ihren filzeigenschaften. viel ist zu lesen über die eigenheiten  – zwischen 18-25 myc sollte sie haben, sie ist eine lanolinfreie hohlfaser und kann ganz unterschiedliche kräuselungen aufweisen – bei den huacayas viel und bei den suris kaum. im nassfilzbereich wird sie ansonsten wie schafwolle verarbeitet – ihr bekommt sie in der schurflocke, im vlies (eher selten – oft mit merino gemischt) und (rein) als kammzug. verschiedenste naturfarben finden sich bei den alpakas – die hauptfarben weiß, schwarz, grau, hell-und dunkelbraun, sowie gescheckt – alles ist vertreten.

auf den bildern seht ihr (wie schon öfter) die tiere von sonja schreiber . auf ihrem bayerwald-alpaka-hof werden auch in diesem jahr halbtages-und tagesfilzkurse unter der verwendung dieser hochwertigen faser stattfinden – wer interessiert ist an acccessoires für kopf, hals und hände ist dazu herzlich eingeladen , termine werden bald hier und bei sonja eingestellt.

die struktur von gefilztem alpaka ähnelt der von leicester und wensleydale – hier eine  kleine optische vergleichsanordnung:

alpaka 2lagig

alpaka 1lagig kreuzweise

alpaka 1lagig parallel – dazu im vergleich

leicester 1lagig parallel

und wensleydale 1lagig parallel gelegt – allerdings in haselnussbraun-grau.

und da proben ja immer auch gleich praxisgetestet werden müssen, filzte ich zwei paar stulpen

wobei man bei den (handgefärbten) grünen, welche auch mit mehr material, aber trotzdem 1lagig parallel gelegt wurden die charakteristische alpakaoberflächenstruktur mit den schläufchen und dem weichen langen flor sehr gut erkennen kann. im filzprozess greifen die fasern schnell (je feiner, desto schneller – also: je hochwertiger desto erfolgversprechender) – der entstandene filz ist flexibel, weich und anschmiegsam, dabei sehr stabil und formbar. außerdem, wie oben gezeigt, sehr strukturreich.

ihr seht – die aussichten sind gut, auch in diesem jahr immer neue türen zu öffnen um die sonne aufgehen zu sehen – das wünsche ich euch!