Posts Tagged ‘filzen’

Nunofilzspielereien

Die Tage wird es wieder spannend in der Werkstatt – neben einem Dirndltäschchenabend wird es auch zwei Nunofilzangebote geben.

Für die Baskenmütze am Freitag sind alle Schotten schon dicht –

aber für den Nunofilzschal am Donnerstag und Freitagabend, 13./14. 2. kann ich euch noch 1-2 Plätze anbieten.

Wer also schon immer ins Thema Nunofilz- sprich: die Verbindung von Wolle und Stoffgewebe (in unserem Fall Seide) eintauchen wollte, sich bis jetzt aber alleine nicht so richtig dran getraut hat – herzlich willkommen! Nähere Information und Anmeldung unter info@augentrost.info

Gefilzt wird ein Schal auf Pongee- oder Chiffonseide – nach 2 Abenden wird euch dieser wärmen und stolz machen. Jede Minute, die in ein solches Stück investiert werden lohnt sich – noch Jahre danach.


Neujahrsgrüße

Ich wünsche euch allen einen guten Start ins Jahr 2020 – ja, wir hier in Bayern haben den Dreikönigstag noch als Feiertag an die Ferien dran gehängt – nun bin ich aber bereits wieder in der Werkstatt am Kruschteln und Vorbereiten.

Morgen Abend werden wir hier Glückspilzdosen filzen – an diesem Abend finden sich noch 2 freie Plätze. Viele Kurse im laufenden Werkstattjahr sind bereits ausgebucht – ihr wisst aber: ab 5 Teilnehmer könnt ihr euren ganz eigenen Kurs hier in der Werkstatt bei mir buchen. Schreibt mir einfach eine mail oder kontaktiert mich über Instagramm. Gerne habe ich noch einige freie Kursabende zu eurem Wunschthema zu vergeben.

An alle, die noch mit sich hadern: Von Donnerstag, 27.02. – Sonntag, 01.03. findet die 25. deutschsprachige Filzbegegnung im Kloster Roggenburg statt.

Erlebt Diskussionsrunden, Kurzkurse, eine Modenschau und Filzfilzfilz – und garantiert jede Menge guter Laune und Gespräche mit Gleichgesinnten.

Und ja – es gibt wohl noch den ein oder anderen Platz. Mehr Informationen findet ihr auf der Seite des Filznetzwerks

Hier in und rund um die Werkstatt werden 2020 einige neue Aktionen stattfinden – anfangen werden wir mit einem regionalen Filzertreffen im März. Offen für alle, die gerne filzen – beruflich oder privat – und sich mal einen Samstag lang mit anderen Filzbegeisterten austauschen und filztechnisch austoben wollen.

Nähere Infos dazu gibt’s demnächst – gerne nehme ich euch auch in den Filzertreffen – Mailverteiler auf – schreibt mir einfach kurz auf info@augentrost.info und die nächsten Neuigkeiten gehen euch ganz schnell und persönlich zu.

So – nun werde ich mich aber dem Großreinemachen hier in den heiligen Filzhallen widmen (müssen….) – damit wir morgen frisch ins neue Jahr starten können. Auf geht`s!

Kurs Rollkragen

was soll ich schreiben: WIE IMMER sind an diesen Abenden wunderschöne, interessante, strukturreiche und qualitativ hochwertige Filzstücke entstanden

Verschiedenste Stoffe kamen zum Einsatz

Jede Teilnehmerin hatte Zeit, ihre Ideen umzusetzen und auch mal was ganz Neues auszuprobieren, sich treiben zu lassen in weichen Wollfaserbüscheln, mit Farben und Formen zu spielen

Danke für eure fröhliche Kreativität – geht nicht gibt’s nicht!

Das Kursjahr beginnt!

Es war ein schöner 1.Abend hier in der Werkstatt – gerne zeige ich einige Bilder der Träumefüchse, die unter fleissigen Händen entstanden sind

Nächste Woche widmen wir uns dem ersten Taschenprojekt des neuen Programms – der Tasche zuHaus.

So oder so ähnlich wird diese ausschauen – Reservierungen, Farben und Phantasie bieten unendliche Möglichkeiten – dazu nur mal eine kleine Probe ….wir haben aber „NUR“ zwei Abende…

…und wer möchte kann sich danach mit der Sticknadel gemütlich zuHAUS in einen Sessel setzen und bei Herbstwind und heißem Tee dem Winter entgegen sticken.

Noch sind zwei Plätze zu vergeben….

PUUUUUHHH….

… die Zeit rennt gerade irgendwie an mir vorbei…. zwar liegt der Schnee noch hoch und vereist in unserem Garten, was nicht nur mich sondern auch die Schafe ordentlich langweilt



Einige Kurse haben in den letzten Wochen in der Werkstatt stattgefunden – ich möchte es nicht versäumen, ein paar Werkbilder und auch zugesandte Bilder hier zu zeigen – ein bisschen Zeitvertreib zum Schauen, damit das Warten auf den Frühling nicht so lange dauert..

In verschiedenen Lichterkettenabenden haben noch mehr Menschen den Frühling herbeigesehnt – ich war in prima Gesellschaft

Ziemlich geräumige Fische wurden gefilzt – aus der kleinen Handtasche, die ich vorgeschlagen hatte wurden an zwei Abenden große Fischkörbe – ich dachte da schon mehrmals an Jona und den Wal…..

dahingehend nahm sich mein Täschchen ja fast mini aus!

Groß ging es mit den tierischen Kuschelkissen weiter – viele entschieden sich für die gemütliche Eule


aber auch ein flippiger Vogel und ein Lama komplettierten bald den außergewöhnlichen Schwarm – auch drei Filzneulinge arbeiteten sich mit großem Durchhaltevermögen durch diesen Kurs – Glückwunsch!

Die Details an einem ruhigen Abend aufzusticken, eingekuschelt vor dem Ofen – das ist noch eine schöne Aufgabe für die restlichen Winterwochen

Aus bunten Resten allerlei Art ein kunterbuntes Etui mit Dreh zu filzen war die Aufgabe des letzten Kursabends – bewaffnet mit Karden und auch Tierfellbürsten eine spannende und unterhaltsame Tätigkeit, zumal ich vorschlug, doch mal zu Farbkombinationen zu greifen, die einem eher gar nicht sofort zusagen

So schreitet das Kursjahr voran und ich denke tatsächlich schon wieder übers neue Progamm ab September nach – irgendwelche Wünsche ?!


feels like home

Bunte Wirbel, warme Farben, drunter und drüber – feels like home.

Herz auf und die Herbstsonne tief hineinlassen – bald ist Weihnachten!

 

Einblicke

Zwei Taschenkurse a zwei Abende fanden in der letzten Woche statt. Beim „Filzshopper 3D“ bot die große Fläche allerhand Platz für Spielereien mit Reservierungen

Außer der Reihe entstand hier auch eine runde Hohlform mit einigen 3D- Elementen

Am Abend „Wunschtasche“ filzten fünf erfahrene Filzerinnen nach ihrem Gusto. Gedanken bereitete die Erdbeertasche, die in keinem Fall flach werden sollte und eine praktikable Aufhängevorrichtung besitzen sollte – also filzte ich im Vorfeld eine Minimustertasche zur besseren Vorstellung

Neben Rohwollpusteblumenspielereien

entstanden ebenfalls drei große kräftige Shopper – auf zum nächsten Erntemarkt würde ich sagen!

Es kostet einiges an Legesorgfalt und Kraft, die Auslegemaße zu robusten Taschen zu verfilzen – mich freut es jedes Mal, wenn solch schöne Stücke nach schweißtreibenden Stunden die Werkstatt verlassen.

 

 

 

 

Gedankenort

Einen Abend Zeit

und aus vielen bunten Fasern entsteht eine Hülle für einen Gedankenort

mit vielen guten Gedanken mögen eure Tage gefüllt sein – aus denen viele gute Werke entstehen können. Oder:

Einfach mal machen, was man denkt – könnte doch gut werden….

Kleiner Rückblick

Gerne möchte ich an dieser Stelle einen kleinen Rückblick auf die Kurse kurz vor und kurz nach den Sommerferien geben – viel zu schade wäre es, diese Ergebnisse im Dateiengrab verschwinden zu lassen.

Die Gartenwichtel traten quasi in der Herde auf –

ebenso wie ein Schwarm komischer Kauze

freudig beäugt durch die anwesenden Werkstattbewohnerkauze

Am Abend unter dem Thema „Gartensonne“ entstanden wilde Sonnen, gezackt und rund, bunt und naturfarben, mit Glasnuggets, welche die echte Sonne einfangen und spiegeln

Erst vor kurzem filzte eine Gruppe diese geschmeidigen Warm-am-Arm-Stulpen mit verschiedenen Stoffe und Borten

– ein Paar passend zu einer zuvor gefilzten Tasche

An manchen anderen Abenden habe ich habe das Fotografieren einfach vergessen – in dieser mittlerweile so bildreichen Welt …..wenn die Hände aktiv und nass sind ist es beizeiten schwer, ein Gerät richtig zu bedienen – na und? Was bei den meisten Teilnehmerinnen bleibt sind die Fasern an der Hand, vom Filzen saubere Beeren-Pflückhände, ein erweiterter Zugang zum Filzhandwerk, ein neues, selbst geschaffenes Lieblingsstück – und die Erinnerung an einen arbeitsreichen und lustigen Abend. Denn zum Lachen braucht man keine Kamera…

Wandlung

!?

schon viel besser so…..?! eigentlich schon komplett zu erkennen

noch ein bisschen Haut in kräftigem Wunschgrün drauf

und schon kann die Wanderung zu einem kleinen Chamäleon-Liebhaber angetreten werden

Tatsächlich fiel auch mir der Abschied gar nicht so leicht wie sonst…

…bon voyage, du wandelnder Wanderer!